News Artikel Wasserspringen

Vier Finalteilnahmen in Dresden

Das OSV-Team absolvierte mit vier Finalteilnahmen beim größten Jugendmeeting im Wasserspringen in Dresden einen sehr erfolgreichen Wettkampf

Ein Einzug ins Finale war das Ziel von Nico Schaller, Selina Staudenherz (beide SUW), Regina Diensthuber (GAK), Anton Knoll (ASV) und Trainer Aristide Brun beim international größten Jugendmeeting im Wasserspringen, dem Youth Diving Meet in Dresden. Dass das Ziel mit gleich vier Finaleinzügen unter Teilnehmern aus 25 Nationen klar übertroffen wurde, darf als sehr erfolgreich bezeichnet werden. 

Bester OSV-Teilnehmer war Nico Schaller, der vom 1m Brett im Finale der Jugend A mit 448,35 Punkten den 4. Platz erreichte und vom 3m Brett mit 482,55 Platz 6. Nico konnte damit auch in beiden Bewerben sein JWM-Limit bestätigen. Selina Staudenherz sprang im Finale der Jugend A vom 3m Brett mit 376,90 Punkten auf Platz 8, Regina Diensthuber belegte ebenfalls in der Jugend A vom 1m Brett mit 330,55 Punkten Rang 11.

Für den Jüngsten in der Mannschaft, den erst 13-jährigen Anton Knoll, der heuer das erste Mal an einem Wettkampf dieser Größenordnung teilnahm, galt es diesmal vor allem Erfahrung zu sammeln. Er verpasste in seinem ersten Jahr in der B Jugend vom 1m Brett als 13. das Finale ganz knapp und wurde vom 3m Brett 15.

Nationalteamtrainer Aristide Brun war mit den Ergebnissen sehr zufrieden: "Dresden war ein sehr schöner Abschluss einer langen Wettkampfsaison im Frühjahr. Erstmals sprangen unsere Sportler in vier Finali. Das lässt uns sehr positiv auf die Internationalen Großereignisse JEM, JWM und EM im Sommer blicken."