Bronze für Synchron-Duo Hart und Schaller

Am Schlusstag gab es in Berlin durch das Synchron-Duo Hart-Schaller mit Bronze die einzige OSV-Medaille

Alexander Hart und Nico Schaller (beide SUW) steigerten sich im Synchronbewerb vom 3m Brett nach Platz vier im Vorkampf (321,93 Pkte) im Finale nochmals, schafften mit 334,68 Punkten den Sprung aufs Podest und holten bei den internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin mit Bronze die einzige Medaille für das OSV Team.

In Summe brachte es die OSV Mannschaft auf fünf Finaleinzüge. Neben der Medaille im Synchronfinale am Schlusstag sprangen Alex Hart ins 3m Herren Finale und zum EM Limit, Selina Staudenherz (SUW) ins Damenfinale vom 3m Brett, Dariush Lotfi (GAK) und Nico Schaller bei den Herren ins 1m Finale. Dariush Lotfi musste schon am zweiten Tag leider wegen Krankheit w.o. geben und vom Turm nicht mehr starten.

Beide Nationalteamtrainer ziehen eine äußerst positive Bilanz. Aristide Brun: "Ich freue mich, dass jeder der vier OSV Springer ein Finale erreicht hat und Alex Hart die EM Qualifikation geschafft hat. Das Synchronduo Hart und Schaller hat mit dem dritten Platz ebenfalls die EM-Norm überboten. Das heißt, dass die OSV-Wasserspringer auch heuer wieder bei der EM vertreten sind." Shahbaz Shahnazi: "Es ist eine deutliche Aufwärtstendenz der Sportler zu erkennen und ich bin sehr stolz auf die erbrachten Leistungen."

Ergebnisse Berlin